• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Müllenbach proklamiert Prinzenpaar

E-Mail Drucken PDF

Mit einem feschen Tanz der „Mülleme Danz Pänz" startete Müllenbach in den Sitzungskarneval, als einer der ersten Orte in der Region. Die Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren hatten sich bestens auf ihren Auftritt vorbereitet, angeleitet von Christina Göbel, Judith Rieder und Sandra Michels. Und über tollen Applaus freuten sich die Kinder ebenso wie über leckere Süßigkeiten.
Mike Mönig für die DJK Müllenbach und Sascha Schunk für die Freiwillige Feuerwehr moderierten das Geschehen auf der Bühne. Mit Werner Blasweiler folgte im Programm ein altbekannter Karnevalist, er lästerte böse über seine Frau, ein hübsches Weib, indes, ihr Körper habe es leider noch nicht ganz mitbekommen. Für die Jugend wies er auf die Möglichkeit von Armverlängerungen hin, das sei angesichts des zunehmenden Trends zum Selfie einfach eine notwendige und zielführende Maßnahme. Erneut spendete Werner Blasweiler seine Gage, diesmal für ein Projekt der Lebenshilfe in Mayen.
Nach Musik von Alleinunterhalter Dieter Müller aus Nohn, seit Jahren nicht nur in Müllenbach Garant für den karnevalistischen guten Ton, galt es das Prinzenpaar der Vorjahressession zu verabschieden; Peter Schuwerak und Carina Lues betraten die Bühne. „Da die Frau ohnedies das Sagen habe", wie es hieß, dankte Carina Lues als erste den Gästen für eine tolle Session. Man habe viel Spaß gehabt, habe sich im Sitzungs- wie im Straßenkarneval über die karnevalistische Begeisterung der Müllenbacher wie der zahlreichen Besucher gefreut.

Denselben Spaß und Erfolg wünschte das Prinzenpaar seinen Nachfolgern. Mike Mönig und Sascha Schunk betonten zum Beifall aller Besucher, dass die scheidenden Majestäten ihre Sache einfach toll gemacht haben. Und dann stieg die Spannung in der festlich dekorierten Elsberghalle, das neue Prinzenpaar bahnte sich seinen Weg durch die Besuchermenge, Musik der Bergmusikanten Hoffeld, die Hoffelder Funken mit ihrem Tanzmariechen machten das Geleit für Prinzessin Sarah I. (Klein) und Prinz Michel I. (Klein). Fast schien die Bühne zu klein um alle aufzunehmen. Herzliche Begrüßung des Prinzenpaares durch die Moderatoren, lang anhaltender Beifall von den bunt kostümierten Besuchern in der Elsberghalle. Die Prinzessin leitet eine Kindertagesstätte, der Prinz ist im Tiefbau beschäftigt, das Prinzenpaar ist verheiratet, beide sind 31 Jahre jung. Zum Verlesen der „Regierungserklärung" hatte das Prinzenpaar sogar einen eigenen „Buchhalter" im Gefolge, der das Buch mit der Regierungserklärung hielt. Viel närrischer Frohsinn und gute Laune waren die wichtigsten Programmpunkte der Frohsinnserklärung. Orden zuhauf, dazu jede Menge Bützchen, dann tolle Tänze der Hoffelder Funken, angeleitet von Katharina Radermacher und Maren Becker, und ein ausgefeilter Tanz des Solomariechens Mara Karst, die sich mit ihrer Trainerin Eva Schneiders über den tollen Applaus freute. Prima Stimmung im Saal, das Programm kam bestens an, die Musik verleitete gar manchen zum Mitsingen.
Aus dem Leben eines Schulmädchens berichtete Anke, in betont naiver Darstellung schilderte sie höchst humorvoll, wie ihr Talent in der Schule einfach verkannt werde; dabei sei sie gar nicht dumm, sie habe nur gelegentlich Pech beim Denken, das arme Ding. Das Publikum schwankte zwischen bedauerndem „Oh!" für das verkannte Genie und Begeisterung für den tollen Auftritt mit viel Wortwitz! Ganz schön sexy ging es in der Folge im Programmpunkt von Karin Hennrichs zu, sie präsentierte Models in gewagtem Outfit, kommentierte die Darstellungen spitzfindig, Riesenapplaus für eine außergewöhnliche Szenenfolge. Mit Trompete und Gesang begeisterte Helmut Wagner, auch er kein Unbekannter im Müllemecher Karneval. Und was wäre eine Karnevalsveranstaltung ohne Männerballett? Unter Anleitung von Jessica Kolf brachte das Männerballet einen tollen Auftritt, Kraft und Akrobatik der stachelbeinigen Tänzer überzeugten, kräftiger Applaus. Und den ernteten auch die aparten Tänze der DJK-Showtanzgruppe, auch hier war das närrische Volk begeistert! Für das Finale waren die karnevalistischen Freunde aus Kelberg angekündigt.
Eine Veranstaltung, die bestens ankam, Riesenapplaus und Dank an alle, die mitgemacht haben! Nur so kann der Karneval seinen Platz behaupten. Nach dem mit Spannung erwarteten Weiberdonnerstag wird der weit überregional bekannte Rosenmontagszug noch einmal zeigen, dass Müllenbach nicht ohne Grund als etablierte Karnevalshochburg gilt.

 

Text und Fotos: Dreschers, Müsch

 

Events

There are no upcoming events currently scheduled.

Twitter Nachrichten