• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Spannend – hochspannend – Jugend forscht

E-Mail Drucken PDF

Einen nicht alltäglichen und mehr als beachtenswerten Erfolg konnte der Schüler Dominik Retterath vom Thomas-Morus-Gymnasiums Daun beim diesjährigen Landesentscheid von „Jugend forscht“ in Ludwigshafen erzielen. Nach vorherigem Sieg beim Regionalentscheid in Trier konnte er auch diesmal im Landeswettbewerb mit seiner selbstgebauten Hochspannungsquelle überzeugen.

Mit Bauteilen von ausgedienten Computern oder Druckern, die dann nach selbst erstellten Schaltplänen mit sehr viel elektrotechnischem Sachverstand durch den leidenschaftlichen Tüftler zu einer funktionsfähigen Spannungsquelle zusammengelötet wurden, stellte der Jungforscher eine Hochspannungsquelle der Jury vor, mit der man elektrische Spannungen von regelbaren 40.000 Volt bei einer Ausgangsleistung von 40 Watt liefern kann. Die bemerkenswerte technische Leistung und das fundierte elektronische Fachwissen von Dominik legten dann auch die Grundlage für zwei Sonderpreise bei dieser Veranstaltung. Zum einen ist Dominik mit einem Geldpreis des Verbandes der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik e. V. (VDE) ausgestattet worden, zum anderen erhielt er eine Einladung zu einem einwöchigen Praktikum an die Universität in Greifswald an das dortige Institut für Plasmaphysik. Gerade hier bietet sich für Dominik die einmalige Gelegenheit, Grundlagenforschung aus der Nähe zu erleben und den Forschen über die Schulter zu schauen. Für seine weiteren beruflichen Lebenspläne dürften sich nach diesem Anerkennungspreis sicherlich auch neue Optionen ergeben.

Auch die Schulgemeinschaft des TMG blickt stolz auf ihren Mitschüler. Besonders aber dürften sich die Physiklehrer freuen: Sie verfügen nämlich jetzt über ein leistungsfähiges Hochspannungsgerät, wie es so wohl an keiner Schule zu finden sein dürfte.

 

Aktuelle Termine

Twitter Nachrichten